Loading color scheme

Bericht vom Schulprojekt der Partnergemeinde in Senegal

Das Schulprojekt ist nun von der Pandemie COVID-19 berührt. 

Normalerweise zahlen wir alle drei Monate eine Rate des Schulgeldes – im Oktober zahlen wir die Einschreibegebühr (für die neuen Schüler) sowie das Schulgeld für Oktober bis Dezember, im Januar zahlen wir für die Monate Januar, Februar und März und im April zahlen wir für die Monate April, Mai und Juni.

Für dieses Schuljahr hatten wir bereits am 1. März die ersten beiden Raten bezahlt, als das Corona-Virus im Senegal auftauchte.

Am 16. März 2020 hat die Regierung alle Schulen geschlossen, außerdem alle Ausbildungszentren und Universitäten, zunächst für einen Monat. Dann hat die Regierung die Schließung um einen weiteren Monat verlängert, bis zum 16. Mai 2020. Nach diesem Datum hat die Regierung beschlossen, die Schulen endgültig zu schließen

Manche Privatschulen haben versucht, das Schuljahr online zu beenden. Für die Familien ist es schwierig, über eine Internetverbindung zu verfügen, sowie über die benötigten Mobiltelefone oder Computer, und so hat dieses Modell in Senegal nicht gut funktioniert.

Die Regierung hat auch versucht, Unterricht im Fernsehen zu geben, aber manche Familien haben kein Fernsehgerät, oder nicht einmal einen Stromanschluss.

Dann hat die Regierung beschlossen, die von Examen betroffenen Jahrgänge wieder zur Schule zu lassen (ab dem 5. Juni), und hat alle Lehrer und Schüler aufgefordert, ihre Arbeitsstellen wieder aufzusuchen, denn jeder war nach Hause gegangen. Nach der Rückkehr der Lehrer in ihre jeweiligen Schulen hat man festgestellt, dass einige Lehrer sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten, und so wurden die Schulen am Tag vor der Eröffnung schon wieder geschlossen.

Schlussendlich hat am 25. Juni der Präsident der Republik Senegal die Eröffnung der Schulen erlaubt, aber nur für die Examensklassen. Unterricht findet statt, aber die Schüler müssen  Händewaschen und Maske tragen und Abstände einhalten, gegen COVID-19.
Das Schuljahr wurde verlängert bis zum 30. September 2020, und das neue Schuljahr 2020-2021 wird erst am 5. November 2020 beginnen.

Wir hatten vier Schüler im Programm, die jeweils ein Schuljahr wiederholt haben, weil sie in einer Examensklasse waren.

Während dieser Zeit haben wir die Kinder nicht oft gesehen, da alle zuhause bleiben mussten. Aber Yoonu Njub hat die Verteilung von Lebensmittel- und Hygienepaketen organisiert, und alle Familien der Kinder aus der Region Saint-Louis haben davon profitiert (zwei Sack Reis, 20 Liter Öl, fünf Kilo Nudeln, einen Eimer zum Händewaschen mit angebautem Wasserhahn, vier Stück Seife und sieben Masken

Jetzt unterstützen!
Bitte überweisen das Geld auf das Konto der:

Lutherkirche Neumünster,  
IBAN: DE21212900160094070060 
Verwendungszweck: Corona".

Vielen Dank

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.