Die Beerdigung

Ist in ihrer Familie ein Trauerfall, so wird  Pastor Hübscher meistens vom Bestatter oder der Friedhofsverwaltung informiert. Auch rufen die Angehörigen des Verstorbenen oft bei Pastor Hübscher an um ihn über den Tod eines Angehörigen zu informieren.

Häufig begleitet Pastor Hübscher auch Kranke oder Sterbende über einen langen Zeitraum hinweg.

Während dieser Zeit können Salbungen gemacht werden,

das Abendmahl wird zu Hause gereicht.

Auch können Älteste gerufen werden, damit über dem Kranken gebetet wird.

Wenn jemand zu Hause gestorben ist so besteht die Möglichkeit, dass der Verstorbene noch im Hause bleiben darf. Und eine Aussegnung gemacht wird.

Wie soll die Bestattung sein?

Wer entscheidet, wie ein verstorbener Angehöriger bestattet wird?

Menschen äußern sich oft wie ihre Beerdigung von statten gehen soll. Diese Wünsche sollten auch respektiert werden. Wenn die Bestattungsform im Testament erwähnt ist, müssen Sie sich als Angehörige daran halten. Wenn keine Wünsche geäußert wurden, entscheiden die nächsten Verwandten. Sprechen Sie mit Pastor Hübscher über den Ablauf und Inhalt der Trauerfeier.

 

Gibt es eine ökumenische Bestattung?

Nein. Eine Bestattung erfolgt in der Regel in der eigenen Konfession. Ausnahmen müssen mit dem zuständigen Pastorat abgesprochen werden.

Kann jemand, der nicht in der Kirche war, kirchlich beerdigt werden?

Wer aus der Kirche austritt, erklärt damit, dass er auf eine kirchliche Trauerfeier verzichtet. Wenn Sie als Angehörige Trost suchen, können Sie sich selbstverständlich an Pastor Hübscher wenden.

Kann jemand, der Selbstmord begangen hat, kirchlich bestattet werden?

Ja, ein Selbstmord ist kein Hinderungsgrund mehr für eine kirchliche Bestattung.

Weitere Fragen zur Beerdigung

Trauerulme

Was ist eine Aussegnung?

Nach der alten Tradition wurde von dem Verstorbenen im Haus Abschied genommen. Es gibt diese Tradition der Aussegnung des Verstorbenen im Wohnhaus noch immer. Fragen Sie Pastor Hübscher

 

 

 

 

Kann ich auf einem Friedhof meiner Wahl bestattet werden?

Mit der Kirche gibt es dabei keine Probleme. Es liegt eher an den Ordnungen der örtlichen Friedhofsverwaltungen, ob sie eine Bestattung Auswärtiger zulässt.

 

Was kostet eine Beerdigung?

Neben den Kosten für Sarg, Grab und Kränze können noch Gebühren für zusätzliche Wünsche entstehen, auch hier fragen sie Pastor Hübscher.

 

Muss bei einer Trauerfeier unbedingt gesungen werden?

Wir verzichten ungern auf Lieder bei dem Trauergottesdienst. Bedenken Sie, der Gesang kann hilfreich sein und Ihnen in Ihrem Schmerz Trost spenden. Auch wenn Sie selbst nicht singen wollen oder können gibt es meist Menschen im Trauergottesdienst, die mitsingen. Instrumentalmusik, Chorgesang oder Musik von CD wird auch als Bereicherung für die Trauerfeier genutzt.

Psalm 68 Vers 20

Gelobt sei der Herr täglich, Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Nach oben

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung